22.02.2024

Grünes Office

Ressourcen schonen und die Natur ins Office holen

Wie kann das Office grüner werden? Gerade bei der Produktherstellung ist ein achtsamer Umgang mit Ressourcen und Energie wichtig: Im Designprozess der Produkte spielt die Kreislauffähigkeit eine große Rolle, dazu gehört z. B. auch der Ansatz des Upcyclings. Außerdem gibt es gerade einen spannenden Designtrend namens Biophiles Design, der die Natur ins Office holt und der Frage nachgeht, wie wir uns in urbanen Räumen wieder mehr mit der Natur verbinden und ein Bewusstsein dafür schaffen können, wie gut Natur tut und wie wertvoll sie ist.

Kreislauffähigkeit

Die Wegwerfwirtschaft setzt auf billige Materialien und Energie, in der Kreislaufwirtschaft werden die Abfälle auf ein Minimum reduziert. In der Designphase eines Produktes muss die die Kreislauffähigkeit schon mitgedacht werden. Wie gestalte ich ein möglichst langlebiges Produkt? Wie nutze ich recycelte Materialien? Wie lässt sich das Produkt, wenn es sein Lebensende erreicht hat, sortenrein trennen und recyceln? Wie kann ich das Produkt reparieren, damit es möglichst lange genutzt werden kann? Sind Einzelteile einfach austauschbar? Wird das Produkt mit geringem Energieverbrauch hergestellt, vielleicht sogar CO2-neutral? Es gibt z. B. im Teppichbereich neue Produktentwicklungen, die Kohlenstoff sogar als Ressource nutzen und somit CO2-negativ zu produzieren.

Upcycling

Upcycling ist eine ressourcenschonende Art der Produktherstellung: Abfallprodukte werden in neuwertige Produkte umgewandelt, die wiederum recycelt werden können. Noch sind Plastikflaschen nicht verboten und fallen weltweit als Abfall an. Durch Upcycling können sie verwandelt werden in Filz für Akustikpaneele oder Teppichrücken. Alte Fischernetze oder Industrieabfällen werden zu Nylongarn upgecycelt, aus dem Teppiche hergestellt werden, und Designer entwerfen z. B. Stühle aus reyceltem Kunststoff.

Biophiles Design

Ein superspannendes, noch relativ junges Feld. Jede:r von uns hat eine angeborene Verbindung zur Natur und biophiles Design fördert diese, indem es die Natur ins Office holt. Das bezieht sich nicht nur auf Pflanzen, wie z. B. Vertikalgärten an Wänden. Wusstest ihr, dass durch biomorphe Formen und Muster die Natur nachempfunden werden kann, wie z. B. ein Teppichmuster, das die Natur imitiert? Dass Wasserrauschen als Soundteppich genutzt werden kann? Dass der Blick in den sich verändernden Himmel gut tut? Dass durch Naturmaterialien ein Bezug zum Ort geschaffen werden kann? Das alles hat, im Sinne von Human Centered Design, einen positiven Effekte auf Gesundheit und Wohlbefinden der Mitarbeitenden und reduziert Stress. Wow. Was für ein interessantes Designfeld.

Ihr seid jetzt neugierig geworden und wollt mehr erfahren? Dann kommt zu unserem Event Kreislaufwirtschaft in der Praxis mit zwei spannenden Vorträgen über „Biophiles Design“ und „Upcycling“ am 14. März 2024 um 18 Uhr im UP.GREAT Showroom.